Faszientraining

Auch die Faszien sind trainierbar. Interessant ist, dass die meisten Sportverletzungen tatsächlich Bindegewebsverletzungen sind ( auch wenn sie z.B. als Muskelfaserriss benannt werden ... )
Es macht also Sinn, ergänzend zum Training der Muskulatur, der Ausdauer und Koordination auch die Bindegewebe durch gezielte Bewegung zu stimulieren.

So wie wir uns bewegen so ver-formen wir uns auch: Ständiges sitzen z.B. kann zu Einschränkungen in den Hüftgelenken, zu übermäßigem und einseitigen Druck auf die
Bauchorgane (hierdurch können Verdauungsstörungen entstehen) und zu Steifigkeit im Rücken führen ...

Die Kehrseite der Medaille: Wenn Sie wieder beginnen sich zu bewege: räkeln, strecken, recken, rollen, springen, hüpfen – also Spaß an der Bewegung finden, dann lassen sich auch verklebte und verfilzte Gewebe lösen.
Unser Körper ist formbar und verändert sich ständig, die Verantwortung für das „wie“ tragen Sie.
Gerne unterstütze ich Sie dabei.
Rufen Sie mich an 0151- 124 124 84
oder schreiben Sie mir eine Mail an
Carina


Ein paar mehr Informationen zum Training der Faszien finden Sie in diesem Artikel:

Artikel Terra Rosa deutschPDF